Schweizer flog den 1000sten Rettungsflug

Schweizer flog den 1000sten Rettungsflug

Für den Schweizer Piloten Daniel Moser ist es ein Rettungsflug wie viele, die er in Osttimor schon geflogen hat. Für die MAF in Osttimor ist der Flug ein spezieller. Seit MAF im Jahr 2007 auf dem Inselland nördlich von Australien zu fliegen begann, war der Flug vom 11. April dieses Jahres der tausendste Rettungsflug.

Nepal – Dank an DFID, DEZA und Gönner

Nepal – Dank an DFID, DEZA und Gönner

Am 27. April 2015 bebte in Nepal die Erde. Seither brachten mehr als 7000 Helikopterflüge Hilfe in von der Aussenwelt abgeschnittene Regionen. Die öffentliche Hand in England und der Schweiz hat die Flüge während eines Jahres zu 50% subventioniert. Gönner der MAF zu weiteren 25%. Wir danken!

MAF-Begegnungstag in Sitterdorf - die Bilder

MAF-Begegnungstag in Sitterdorf - die Bilder

Rund 200 Besucherinnen und Besucher nahmen am 11. Juni am Ostschweizer Begegnungstag auf dem Eventflugplatz Sitterdorf teil. Trotz schlechtem Wetter erfreuten sich die Teilnehmenden an den Begegnungen und Vorträgen. Der nächste MAF-Begegnungstag findet am 20. August in Bern-Belp statt.

Aktuelle Projekte

Zwei Drittel der jährlichen Ausgaben von MAF werden durch Spenden gedeckt. Nur so ist es möglich, Menschen in Notlagen und schwer zugänglichen Gebieten mit dem Nötigsten zu versorgen und ihnen den Zugang zur Aussenwelt zu verschaffen. MAF ist deshalb auf Gönnerinnen und Gönner angewiesen.

Werde Gönner!

Medizinische Versorgung Papua-Neuguinea

Medizinische Versorgung Papua-Neuguinea

Die Rettungs- und medizinischen Versorgungsflüge der MAF sind für viele Menschen in den schwer zugänglichen Regionen Papua-Neuguineas überlebenswichtig. Ohne diese müssten viele sterben oder ihre Heimat verlassen. Helfe mit, dass MAF weiterhin eine Art REGA für die Armen in diesem Land sein kann. Danke für deine Unterstützung!

PC 85-541047-1 mit Vermerk: Medizinische Versorgung PNG

Spenden

Flugbenzin

Flugbenzin

Mit einem Kanister Benzin kannst du Leben retten. Schon nur in Papua-Neuguinea fliegt MAF jährlich zwischen 450 und 500 Rettungseinsätze. Da kam es schon vor, dass ein 11-Minutenflug von Buluwo nach Lumi einem schwer Verletzten einen 3-tägigen Transport zu Fuss ersparte – und damit das Leben rettete. Ein Kanister Benzin oder 40 Franken, machte da den Unterschied.

PC 85-541047-1 mit Vermerk: Benzin

Spenden

Mitarbeitende unterstützen

Mitarbeitende unterstützen

Wer mit seiner Familie gewillt ist, unter schwierigen Bedingungen und meist tropischen Klimaverhältnissen zu leben, tut dies aus einer inneren Überzeugung heraus. Unser Fachpersonal in Übersee lebt deshalb bescheiden. Nur, auch bescheidene Löhne müssen finanziert sein. Lerne eine Familie kennen und helfe mit, sie zu unterstützen!

PC 85-541047-1 mit Vermerk: Familie ...

Spenden   Mitarbeitende

Bill Clinton

ehemaliger US-Präsident / nach dem Erdbeben in Haiti

Im Organisieren von Hunderten von Rettungs- und Versorgungsflügen mit Tausenden von Hilfsgütern habt ihr eine wichtige Rolle in der Wiederherstellung gespielt. Ihr sollt wissen, dass ich euer Engagement sehr schätze.

Dr. Wilf Gasser

Arzt und Associate Secretary General of WEA / World Evangelical Alliance

Aus Liebe zu Gott und Liebe zu den Menschen. Als Arzt freut mich speziell der Beitrag der MAF zur medizinischen Versorgung von unterprivilegierten Menschen

Jeannette Macchi-Meier

Moderatorin, Mutter

Vor einigen Jahren durfte ich zusammen mit meinem Mann die Arbeit von MAF in Nairobi miterleben. Mit den Kleinflugzeugen sind wir in abgelegene Gebiete geflogen und wurden Zeugen von der unglaublichen Arbeit, welche MAF für Menschen in Notlagen bietet. Für mich waren diese Erlebnisse wirkliche Hilfe aus der Luft.

Jim Ingram

Geschäftsleiter / CEO / Medair

Ich schätze die Arbeit der MAF sehr. Wir arbeiten eng zusammen. Wir wären nicht imstande, all den Hilfesuchenden zu dienen, ohne den gut ausgebauten Dienst der MAF.

Prof. Dr. René Prètre

Chirurg. Schweizer des Jahres 2009

Viele Schicksalsschläge, individuelle oder kollektive, spielen sich innert kurzer Zeit ab. Während derer kann medizinische Hilfe den Kurs mit oft dramatischem Ausgang vielleicht noch korrigieren. In diesem Rennen gegen die Zeit ist die rasche und effiziente Intervention der MAF mitunter das Zünglein an der Waage und sichert so immer wieder zahlreiche Leben.

Markus Bischoff

MAF-Pilot in Papua Neuguinea

Die Wichtigkeit von MAF wurde mir so richtig bewusst, nachdem ich mit einem 40-Minuten-Flug eine schwangere Frau mit Geburtskomplikationen ins Spital brachte. Sie hätte die alternative Dreitagesreise zu Fuss und im Kanu nicht überlebt.

Agenda

20. August

MAF-Begegnungstag Belp-Bern (Event)
9.30 – 15.15

27. August

Hunter-Treffen, St. Stephan (Stand)
10.00 – 17.00

Wettbewerb

Cessna Caravan, Twin Otter, Boeing 747, Quest Kodiak, Cessna C-206

Frage: Welcher Flugzeugtyp gehört nicht zur MAF-Flotte?

Mitmachen

Gewinne einen Alpenrundflug

Ab Grenchen. Dauer: etwa eine Stunde. Teilnahmeschluss: 24. Dezember 2016.

Zur Teilnahme am MAF-Wettbewerb ist jedermann zugelassen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die Preise können nicht ausbezahlt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme erhältst Du viermal jährlich das MAF-Info.